Fette für deine Gesundheit!

Heute erklären wir Dir das Fett nicht gleich FETT macht.

Fett gehört mit den Kohlenhydraten und den Proteinen zu den 3 Hauptnährstoffen (Makronährstoffen) zu einem wichtigen Energielieferanten des menschlichen Körpers.

Pro 1 Gramm Fett liefert der Nährtstoff 9kcal. Man unterscheidet Sie zwischen tierischen (bestehen zum Großteil aus gesättigten Fetten) und pflanzlichen (bestehen zum Großteil aus pflanzlichen Fetten) Fettquellen. Wusstest du das Fettquellen ein Geschmacksträger sind?

 

Die Hauptaufgaben der Fette im menschlichen Körper sind:

  • Hormonbildung und Hormontransport
  • Vitaminaufnahme
  • fördern den Stoffwechsel

 

weitere Eigenschaften der Fette im menschlichen Körper:

  • schützen die inneren Organe
  • stärken das Immunsystem
  • wirken Entzündungshemmend (vor allem Omega 3 Fettsäuren)
  • fördern die Fettverbrennung

 

Gute Fettquellen sind:

  • Öle (Olivenöl, Walnussöl, uvm.)
  • Kokosfett
  • Nüsse (Macadamia, Walnüsse, uvm.)
  • Fisch (Lachs, Hering, uvm. à Omega 3 Fettsäuren)
  • Avocado
  • Leinsamen
  • Fleisch (Wildfleisch, rotes Fleisch, uvm.)
  • Eier

 

Versuche die Fette nicht aus deiner Ernährung zu „verbannen“ sondern nutze sie als Hilfsmittel um die Gesundheit deines Körpers zu verbessern und dem Ziel des Gewichtsverlust damit näher zu kommen. Die Menge macht das Gift!

‹ zurück